Mengeninkasso

Effizientes Forderungsmanagement im Mengenbereich

Das unternehmerische Management einer größeren Anzahl gleichgelagerter Zahlungsforderungen stellt eine besondere Herausforderung an die logistischen und organisatorischen Abläufe innerhalb des Debitorenmanagements eines Unternehmens dar.  Damit der gesamte Prozess des internen Mahnwesens im Unternehmen selbst und das außergerichtliche Mahnwesen, das ein Inkassounternehmen im Anschluss durchführt, nicht ins Stocken gerät, ist es wichtig zeitnah, direkt nach der letzten Mahnung, die Forderung an ein Inkassounternehmen zu übergeben und denen den verschärften Forderungseinzug zu überlassen. Gerade beim Mengeninkasso ist die professionelle Abwicklung sehr entscheidend, weil bei einer Vielzahl von kleineren Mahnbeträgen der Zeitfaktor und auch der schlüssige Bearbeitungsprozess entscheidend sind.

Das Mengeninkasso, auch Masseninkasso genannt, wurde speziell für Großkunden mit vielen kleinen, gleichartigen Rechnungsbeträgen und deren spezielle Anforderungen an das Mahnverfahren entwickelt. Der große Vorteil hierbei liegt auf der Hand. Unternehmen müssen den Forderungseinzug nicht einzeln abgeben, sondern können ihn in einer Art Auflistung an unser Inkassobüro weitergeben, damit wir sodann die Zahlungsaufforderungen in einem Arbeitsgang bearbeiten, verwalten und Zahlungseingänge entsprechend steuern sowie überwachen können.

Zum Beispiel im Abonnentenbereich versenden Unternehmen eine große Anzahl an Rechnungen oder lassen die einzelnen Kosten des Abonnements direkt per Lastschrift von den Konten ihrer Kunden abbuchen. Aufgrund der Menge an Abonnements, die ein solches Unternehmen verwaltet, tritt auch oftmals eine erhebliche Anzahl an offenen Forderungen auf, sodass darauf geachtet werden sollte, dass ein spezialisiertes Inkassounternehmen mit der Einziehung der Forderung beauftragt wird. Somit erhält Ihr Unternehmen schnell Ihre Liquidität zurück und Ihre Kundenbeziehung wird nicht gefährdet.

Im Abonnentenbereich vertreten wir u.a.

  • Strom- und Energieversorger
  • Telekommunikationsunternehmen
  • Lieferanten von Tageszeitungen/Zeitschriften
  • der öffentliche Nahverkehr bezüglich Monatsabo einer Fahrkarte
  • Fitnessstudio